BieM: Forschung als Bestandteil der Mobilitätswende

Im Rahmen des F&E Projektes EnergyRoads wird die Nutzung von Oberleitungen für elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge untersucht. Hauptgegenstand ist hierbei nicht eine permanente Oberleitung entlang des Fahrweges, sondern nur eine „sektorale“ Oberleitung zum Laden der Nutzfahrzeuge. Für Österreich sollen damit grundlegende Erkenntnisse zur Implementierbarkeit und den zu erwartenden Auswirkungen festgestellt werden. Dabei bedingt der Zeitbedarf für Planung und Bau sowie Austausch der Lkw-Flotte, dass rasch entsprechende Grundlagen für oder gegen diese Technologie zu schaffen sind. In mehreren Iterationsschritten und unter Einbindung von Experten soll dafür eine Befundlage geschaffen werden. Die BieM unterstützt das Projekt mit Expertenworkshops und Dissemination.

Ein Forschungsprojekt der Austrian Energy Agency (AEA) in Kooperation mit der Trafility GmbH, IKK Engineering GmbH und der Bundesinitiative eMobility Austria (BieM)

Kontakt:

BieM
Helmut-Klaus Schimany, MAS, MSc
Vorstandsvorsitzender BieM
helmut-klaus.schimany@biem.at

austrian energy agency.png
IKK engineering.png
trafility.png
biem logo.png