Projekte und Projektkooperationen

emobil ist e(h) mobil

Mit partizipativ entwickelten Informationen soll das Wissen über die Nutzungsmöglichkeiten und den Nutzen von Elektromobilität bei Jugendlichen der Altersklasse 14 - 25 verbessert und die Akzeptanz für unterschiedliche Mobilitätsformen gefördert werden.

 

Mehr dazu>>

 


Besuchen Sie auch die Website unter: www.emobil-challenge.at

e-mobil bringts - Umweltschonender Lieferservice für Speisen

Immer mehr Unternehmen bieten Zustell- und Lieferservices im Lebensmittel- bzw. Gastronomiebereich an. Eine hohe Verkehrs- und Umweltbelastung sind die Folge.
Im Projekt „emobil bringt´s“ wurden unterschiedliche Arten von Liefer- und Zustellservices recherchiert und analysiert. Anhand der verschiedenen Rahmenbedingungen und logistischen Anforderungen an einen Lieferservice mit Nahrungsmitteln wurde eine Kurzbroschüre und ein Online-Tool entwickelt, mit dem die richtige Zuordnung erfolgt und die nötigen Rahmenbedingungen zur Einführung von E-Mobilität im eigenen Unternehmen einfach und rasch ausgewiesen werden kann.

Das Projekt wurde vom Klima- und Energiefonds beauftragt und im Rahmen der Ausschreibung "Modellregion Elektromobilität 2014" durchgeführt.

Mehr dazu >>

e-Mobility Check

Bei der Umsetzung von Ladeinfrastruktur-Projekten im Bestandswohnbau gibt es nach wie vor viele technische, organisatorische und rechtliche Rahmenbedingungen die zu berücksichtigen sind. In dem vom Klima- und Energiefonds beauftragten und im Rahmen des Programms „Elektromobilität in der Praxis – Ausschreibung 2018“ durchgeführten Projekts „e-Mobility Check“ wurde von den Projektpartnern EBE Mobility & Green Energy GmbH, AustriaTech, TB Eipeldauer + Partner, pro electric Elektrotechnik und der Bundesinitiative eMobility Austria (BieM) ein Leitfaden entwickelt, der die wichtigsten Aspekte dazu zusammenfasst, Praxisbeispiele für Kostenblöcke gibt sowie technische und organisatorische Empfehlungen ableitet.

Mehr dazu>>

Modellregionsprojekt- B2B Carsharinglösung für Bürostandorte

Mit diesen Projekt wird eine Sharinglösungen für die Mobilitätsanforderungen von Bürozentren im Herzen von Städten entwickelt. Zum Einsatz kommen rein elektrischen Sharingfahrzeugen, welche die Nutzung von unternehmenseigenen Firmen- und Poolfahrzeugen reduzieren. In der Wegewahl ist ebenso eine Schnittstelle zu Echtzeitdaten des öffentlicher Verkehr zwingender Bestandteil.

 

Mit diesem Projekt wird eine neue, bisher "geschlossene" Nutzergruppe (Bürocenter und deren Mieter) mit innovativen Mobilitätslösungen angesprochen. 

Mehr dazu >>

facts & fun

Im Projekt „facts & fun“ wurden drei inhaltliche Stränge konzipiert, die Informationen über für Lieferservices geeignete E-Fahrzeuge in unterschiedlichen Situationen liefern sollen.

- „Testaktion vor Ort“ – Fahrzeugtausch für einen Tag

- „E-Lieferfahrzeug des Jahres“ – Wettbewerb bei Großveranstaltung in Melk am 21.5.2016

- Ergänzende Aufnahme von Daten durch Testfahrten vom Projektteam

 

Alle Ergebnisse sollen praxisnah sein und für die Unternehmen zweckmäßig aufbereitet werden. Die Auswertungsergebnisse sind die Basis zur Ableitung von Schlussfolgerungen und Empfehlungen.

Mehr dazu >>

eComEx

eComEx, ein Förderprojekt der Ausschreibung Modellregion Elektromobilität 2014

Das Projekt eComEx entwickelt ein zielgruppenspezifisches, einfach zu bedienendes, mandantenfähiges, computergestütztes Tool (Web-APP) zur Einstiegshilfe und Entscheidungsfindung bei der Einführung von Elektromobilität. eComEx vernetzt vorhandene Lösungen, Informationen und Tools und vermittelt private, kommunale und unternehmerisch Interessierte zu qualifizierten Beratungseinrichtungen. Damit soll erreicht werden, dass über reine Informationsvermittlung und Bewusstseinsbildung hinaus auch der Schritt in Richtung Umsetzung leichter gelingt.

Mehr dazu >>