Aktuelle Projekte & Initiativen

nature-conservation-480985_1920_klein.jpg

BieM Zukunftsdialog

Der BieM Think Tank / Zukunftsdialog hat die Aufgabe, über die aktuellen Marktthemen hinaus, absolut zukunftsgreifende Themen, Prognosen, Studien und Trends mit den Mitgliedern zu teilen.

Mehr dazu>>

2013-04-11_BieM_Logo.gif

Energy Roads

Im Rahmen des F&E Projektes EnergyRoads wird die Nutzung von Oberleitungen für elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge untersucht. Hauptgegenstand ist hierbei nicht eine permanente Oberleitung entlang des Fahrweges, sondern nur eine „sektorale“ Oberleitung zum Laden der Nutzfahrzeuge.

Mehr dazu >>

20211022_A6_Infokarte eMobility Ratgeber_SiS web_Seite_1.jpg

Online Ratgeber

Onlineratgeber eMobility der WKW unterstützt durch die BieM.

Mehr dazu>>

IMG_7373.jpg

e(h) mobil Roadshow

Das Projekt e(h) mobil – Roadshow stellt die Fortsetzung und Umsetzung der Erkenntnisse des Vorgängerprojektes emobil ist e(h) mobil dar. Das mit Jugendlichen erarbeitete Veranstaltungskonzept, wurde nun sehr erfolgreich in die Praxis umgesetzt und in 10 ländlichen Gemeinden Österreichs gemeinsam mit KEM ManagerInnen und GemeindevertreterInnen getestet, evaluiert und optimiert.

 

Mehr dazu>>

 


Besuchen Sie auch die Website unter: www.emobil-challenge.at

Screenshot 2021-06-17 150839.jpg

BieM Marktplatz

Der BieM Marktplatz ist die interne Informations- und Austauschplattform der BieM. 

Mehr dazu >>

e-Mobility check ebe.jpg

e-Mobility Check

Bei der Umsetzung von Ladeinfrastruktur-Projekten im Bestandswohnbau gibt es nach wie vor viele technische, organisatorische und rechtliche Rahmenbedingungen die zu berücksichtigen sind. In dem vom Klima- und Energiefonds beauftragten und im Rahmen des Programms „Elektromobilität in der Praxis – Ausschreibung 2018“ durchgeführten Projekts „e-Mobility Check“ wurde von den Projektpartnern EBE Mobility & Green Energy GmbH, AustriaTech, TB Eipeldauer + Partner, pro electric Elektrotechnik und der Bundesinitiative eMobility Austria (BieM) ein Leitfaden entwickelt, der die wichtigsten Aspekte dazu zusammenfasst, Praxisbeispiele für Kostenblöcke gibt sowie technische und organisatorische Empfehlungen ableitet.

Mehr dazu>>